A Jointventure of
 
  • Save job
  • Saved Jobs (0)
  • A | A | A
 
Universität Paderborn
logo
In der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik am Fachgebiet Leistungs­elektronik und Elektrische Antriebstechnik (LEA) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/
wissenschaftlicher Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetztes (WissZeitVG) um eine Projektstelle im Zuge des DFG-Vorhabens „Selbstoptimierende und modelladaptive Regelung von elektrischen Antriebs­systemen mittels vorausschauender Pulsmusterplanung“. Die Stelle ist befristet für die Dauer des drittmittelfinanzierten Projekts und für einen Zeitraum von 3 Jahren zu besetzen. Darüber hinaus ist eine Verlängerung grundsätzlich möglich und wird angestrebt. Die Möglichkeit zur Promotion/wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist gegeben.

Projektbeschreibung und Aufgaben:
  • Simulative und experimentelle Erforschung von modellprädiktiven Regelungsverfahren (MPC) für elektrische Antriebe, insb. 2-Level-Inverter & Permanentmagnet-Synchron­motoren
  • Online-Berechnung optimierter Pulsmuster zur Verlustreduktion
  • Selbstoptimierung und Parameteradaption innerhalb der MPC-Regelungsverfahren zur automatisierten Anpassung an verschiedene Betriebssituationen
  • Ergänzung der elektrischen Modelle um das thermische Systemverhalten (Derating)
  • Transfer der erarbeiteten Methoden auf benachbarte Anwendungen sowie Industrietransfer
  • Lehrverpflichtung im Umfang von i. d. R. 2-4 Semesterwochenstunden
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Sehr guter Hochschulabschluss in der Elektrotechnik, Regelungstechnik, Mechatronik, (Techno-)Mathematik oder einem anderen einschlägigen Studium (Masterabschluss o. ä.)
  • Fundierte Kenntnisse der Regelungstechnik & mathematischen Optimierung (z. B. MPC-Methoden)
  • Interesse, theoretische Kenntnisse oder idealerweise bereits praktische Erfahrungen (Prüfstand/Rapid-Control-Prototyping) im Umgang mit elektrischen Antriebssystemen
  • Fundierte Programmierkenntnisse (z. B. C, MATLAB, Python, dSPACE etc.)
  • Selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise
  • Gesicherte Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wir bieten:
  • Spannende, hochrelevante Forschungsthemen mit direktem Praxisbezug
  • Agiles und kollegiales Umfeld mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Vielfältiges akademisches und lehrbezogenes Weiterbildungsprogramm
  • Moderne Laborinfrastruktur
Weitere Informationen über das Fachgebiet finden Sie unter:
http://wwwlea.uni-paderborn.de

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwer­behinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in einer PDF-Datei) werden bis zum 10.06.2018 unter der Kennziffer 3359 per E-Mail erbeten an:

Prof. Dr. Joachim Böcker
sekretariat@lea.uni-paderborn.de
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
zert
zert

Closing date: 10.06.2018
Closing date: 10 June 2018 Erschienen auf academics.de am 09.05.2018
In your application, please refer to academics.com