A Jointventure of
 
  • Save job
  • Saved Jobs (0)
  • A | A | A
 
Universität Bremen
Am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik des Fachbereichs Kulturwissenschaften der Universität Bremen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur

Bes.-Gr. W3 im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
für das Fachgebiet

Musikpädagogik

Kennziffer: P 117/16
- unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - zu besetzen.
Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fach Musik­pädagogik in seiner gesamten Breite für alle Schularten und Schulstufen vertreten, d. h. die Geschichte, Theorie und Praxis des Faches Musik einschließlich seiner Didaktik in den Lehramtsstudiengängen (BA und M.Ed.) in Lehre und For­schung verantworten. Zudem sollen Vermittlungsaspekte von Musik in den MA Musikwissenschaft eingebracht werden.
Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird die aktive Mitarbeit an der Internationalisierung und der Weiterent­wicklung reformierter Studiengänge (BA/MA) erwartet sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Qualifizierungsmaßnahmen und die Bereitschaft, durch Einwerbung von Drittmitteln zur Forschungsfinanzierung beizutragen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber verantwortet die Leitung der medienbezogenen Module im Institut. Da die Universitäten Bremen und Oldenburg durch einen Kooperationsvertrag verbunden sind, ist eine aktive Mitarbeit an der Kooperation erwünscht.
Neben den beamtenrechtlichen Voraussetzungen werden das zweite Staatsexamen für das Lehramt im Fach Musik, eine überdurchschnittliche Promotion und weitere einschlägige wissenschaftliche Leistungen in unterschiedlichen For­schungs­gebieten, die durch die Habilitation oder habilita­tionsäquivalente Leistungen erbracht wurden, sowie eine möglichst mehrjährige Schulpraxis erwartet. Die Berufung erfolgt unter Zugrundelegung von § 18 BremHG.
Die Universität Bremen strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb Wissen­schaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Außerordentlich begrüßt werden Bewerbungen von Wissen­schaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshin­ter­grund. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf/wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsverzeichnis, Liste der Lehrveranstaltungen, Zeugnisse und Urkunden in Kopie) bis zum 30.09.2016 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die
Universität Bremen
Dekanin des Fachbereichs 09
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
http://www.uni-bremen.de/de/berufungsverfahren.html
http://www.uni-bremen.de/en/berufungsverfahren.html

Closing date: 30.09.2016
Closing date: 30 September 2016 Published on academics.com on date 28 July 2016
In your application, please refer to academics.com