A Jointventure of
 
  • Save job
  • Saved Jobs (0)
  • A | A | A

Sorry, but this job posting is no longer current.

Please search current job opportunities in education, research and development.
academics.com offers the largest choice of jobs and vacancies at universities and research institutes and in Research and Development in industry.

 
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Head

Ausschreibung der Stelle einer/eines Universitätsprofessorin/ Universitäts­professors für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Wirtschafts­informatik (Vertretung ao. Univ.-Prof. Dr. Kerstin Fink)
Am Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik der Fakultät für Betriebswirtschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer/eines

Universitätsprofessorin/ Universitätsprofessors für

BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MIT DEM SCHWERPUNKT WIRTSCHAFTSINFORMATIK

gemäß § 99 Abs. 1 UG 2002 in Form eines auf drei Jahre befristeten privatrechtlichen Arbeitsverhältnisses mit der Universität zu besetzen.
AUFGABEN
Aufgabe der Professorin/des Professors ist die Vertretung des Faches Wirtschaftsinformatik in Forschung und Lehre.
Die Professorin/der Professor soll im Bereich Wirtschaftsinformatik international anschluss- und zukunftsfähige, empirische und theoretische Forschungsleistungen erbringen. Sie/er soll exzellente Forschung möglichst auf mehreren der folgenden Gebiete erbringen: Analyse und Gestaltung von Informationssystemen für Collaboration und Crowdsourcing, für die Digitalisierung von Unternehmen und Organisationen, für kollaborative Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsnetze, für Social computing aus individueller, organisatorischer und gesellschaftlicher Perspektive oder für digitale Märkte. Methodisch soll die Professur bevorzugt einen analytischen, experimentellen und/oder quantitativ-empirischen Zugang verfolgen. Die Forschung soll innerhalb des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik anschlussfähig sein, zur Weiterentwicklung des Forschungszentrums „Information Systems for Connected Work and Life“ und zur übergreifenden Forschungsplattform „Organizations & Society“ und somit zur Profilbildung des Instituts und der Fakultät für Betriebswirtschaft beitragen.
Publikationen in hochwertigen internationalen Fachzeitschriften und Kooperation mit internationalen Forschungspartner/innen werden ebenso erwartet wie die Einwerbung von Drittmitteln.
In der Lehre soll die Professorin/der Professor an den einschlägigen Bachelor-, Master- und PhD-Programmen der Fakultät für Betriebswirtschaft in deutscher und englischer Sprache mitwirken.
Darüber hinaus wird erwartet, dass sich die Professorin/der Professor an der strategischen Weiterentwicklung der Fakultät für Betriebswirtschaft sowie an der akademischen Selbstverwaltung beteiligt.
ANSTELLUNGSERFORDERNISSE
  1. eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung;
  2. einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) oder gleichzuhaltende Eignung;
  3. Publikationen in führenden internationalen referierten Fachzeitschriften;
  4. Einbindung in die internationale fachspezifische Forschung;
  5. Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsmitteln;
  6. ausgeprägte didaktische Fähigkeiten;
  7. facheinschlägige Auslandserfahrung;
  8. Fähigkeit zur Führung von Teams im Bereich der Forschung und Lehre.
Bewerbungen müssen bis spätestens
02.03.2017
an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Karl-Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck (fss-karlrahnerplatz@uibk.ac.at) eingelangt sein.
Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für ArbeitnehmerInnen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 4.891,10/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).
Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Publikationsliste, Liste der laufenden und der durchgeführten Projekte (inkl. Fördergeber, Laufzeit und Fördersumme), Konzept für die am Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik geplanten Forschungsaktivitäten, Aufstellung der bisherigen Lehrtätigkeit sowie vorhandene Evaluationen und die fünf wichtigsten fachspezifischen Publikationen in elektronischer Form. Die Bewerbungsunterlagen sind digital (CD, E-Mail) beizubringen. Die Papierform ist optional.
Da die Bewerbungen international begutachtet werden, ist die Bewerbung in englischer Sprache zu verfassen.
Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Berufungsverfahrens entstanden sind.
Ausführliche Informationen zum Institut und zur Fakultät finden sich unter http://www.uibk.ac.at/fakultaeten/betriebswirtschaft/career.html. Dort werden auch Informationen über den laufenden Stand des Verfahrens bereitgestellt.
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk
R e k t o r

Closing date: 02.03.2017
Closing date: 2 March 2017 Published on academics.com on date 9 February 2017
In your application, please refer to academics.com