A Jointventure of
 
idw news
A | A | A
 

DFG bewilligt Graduiertenkolleg "Locating Media" an der Universität Siegen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat die Einrichtung eines Graduiertenkollegs GRK 1769 "Locating Media" an der Universität Siegen bewilligt. Die Laufzeit beträgt zunächst viereinhalb Jahre und beginnt im Oktober 2012.

Das Graduiertenkolleg "Locating Media" widmet sich der Erforschung orts- und situationsbezogener Medienprozesse durch orts- und situationsbezogene Methoden. Dieses Programm verknüpft internationale Entwicklungen der Medienforschung mit einer aktuellen Verlagerung medialer Innovationen. Wurde die Entstehung neuer Medien lange Zeit mit einer "Entortung" der Kommunikation verbunden, ist diese Entwicklung im Zuge der weltweiten digitalen Vernetzung und der Verbreitung mobiler Nutzungsformen ins Gegenteil umgeschlagen: Sowohl in der medientechnischen Entwicklung als auch in der Medienforschung selbst hat eine "Wiedergeburt des Ortes" stattgefunden. Neue Medientechniken und neue qualitative Medienforschungen richten sich gleichermaßen auf die Aufgabe, den Ort des Mediums und die eigenen Praktiken angemessen zu lokalisieren und durch angemessene Verfahren zu situieren. Sogenannte "Geomedien" wie Google Earth gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dabei handelt es sich um Medien, die unseren Umgang mit Raum und Ort reorganisieren, und deren Inhalte und Nutzung sich je nach dem konkreten physischen Ort verändern. Beispiele sind auch multimediale Stadtpläne oder Routenplaner, mit deren Hilfe man sich überall auf der Welt orientieren kann. Im Zuge der globalen digitalen Vernetzung und einer Ausbreitung neuer mobiler Endgeräte wird diese Entwicklung immer wichtiger. "Das Graduiertenkolleg 'Locating Media' wird von der DFG als ein Pionierprojekt gesehen, das einen neuen Forschungsschwerpunkt der Medienwissenschaft in Deutschland verspricht, und das, wie uns von den Gutachtern bestätigt wurde, in dieser Form nur in Siegen zustande kommen konnte", erklärte Professor Dr. Erhard Schüttpelz, Sprecher des Graduiertenkollegs und Professor für Medientheorie an der Universität Siegen. "Das Rektorat hat durch die kluge Förderung der Graduiertenschule 'Locating Media' den 2008 Grundstein für die Antragsphase gelegt, was beweist, wie wichtig die Förderung von Forschungsinitiativen ist, die sich selbst aus den Fakultäten und auch zwischen den Fakultäten organisieren."

Kontakt und weitere Informationen: Dr. Gabriele Schabacher Wissenschaftliche Koordinatorin Graduate School "Locating Media/Situierte Medien" Universität Siegen, Philosophische Fakultät - Medienwissenschaft Raum AE-B 201 Tel.: +49 (0) 271 740-3065 Email: gabriele.schabacher@uni-siegen.de

idw :: 15.11.2011